Teacher

GABRIELA BOZIC

Gabriela Bozic ist eine der beliebtesten Yogalehrerinnen Deutschlands, und auch internatio- nal dafür bekannt, mit großer Kompetenz, Liebe und einzigartigem Humor zu unterrichten. Als Lehrerin, Speakerin, Unternehmerin, Autorin und Mutter konzentriert sie sich besonders auf die Wirkung und Umsetzung von Yoga im Alltag. Daher sind Stunden mit ihr besonders wert- voll: Hier lernt man nicht nur für die Matte, sondern für das Leben. Seit fast 20 Jahren unter- richtet sie weltweit Retreats, Workshops, Seminare und Ausbildungen.
Mehr Info: www.gabrielabozic.com

 

HERZ WEIT OFFEN / Jivamukti / Level 2
Samstag / 10:15 -11:45 / Main Floor

Herz weit offen – leichter gesagt als getan. Viel zu oft tauschen wir es vor, machen es zu oder bauen eine Mauer ums Herz. Um uns zu schützen, um nicht verletzt zu werden. Gewiss, wer nichts riskiert und sich nicht zeigt, wird nicht enttäuscht. Aber unmerklich wird sein ganzes Leben zur Enttäuschung. Denn wir können keine Mauer um unser Herz bauen, die uns nur vor dem Schlimmen schützt. Sie hält dann alles von uns fern: die Freude, die Lust, die Hoffnung, die Aufregung. Was für ein Preis?

In dieser Klasse nähern wir uns einer sicheren Praxis von Rückbeugen, so dass wir uns all- mählich von Blockaden in unserem Körper und Geist befreien können, die uns daran hindern, mit offenem Herzen, frei, selbstbewusst und freudvoll dem Leben entgegenzutreten. Es geht dabei vor allem um eine Ausweitung unserer Wahrnehmung, so dass wir an dem Erschaffen einer Welt teilnehmen können, die allen Lebewesen, nicht nur uns selbst, ein glücklicheres und freies Leben ermöglicht.

 

BHAGAVAD GITA: DER GESANG DES ERHABENEN   Talk / All Level
Samstag / 13:30 – 14:30 / Second Floor

Bhagavad Gita ist einer der wichtigsten und beliebtesten Texte für die Yogaübenden. Die Gita bietet uns eine praktische Anleitung zum Frei- und Glücklichsein. In diesem Vortrag wenden wir uns den prominentesten Themen der Bhagavad Gita zu und betrachten ihre Relevanz für unser Leben heute: das rechte Handeln (Karma Yoga), eigene Berufung (svadharma) und gött- liche Liebe (Bhakti Yoga).

Top